So sieht’s wohl aus. #JMStV #Grüne

Media_httpweblogmicha_mudcq

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Der von Tapio Liller (Kommunikationsberater, Netzmensch und Frankfurter) verwendete Artikel „Prokrastination.“ existiert weder in Wiki noch in sonst einem Wörterbuch. Während der Autor sich mit dem Ausdruck schmücken möchte, merkt er gar nicht, wie es ihn verunziert. Man sollte ihn nicht mit Beratertätigkeit für uns GRÜNE, die wir – bei gleichzeitiger Abwesenheit von Anglizismen – Klarheit und Präzision in unserer Ausdrucksweise lieben, beauftragen. Carlo Backhausen

  2. Hätte nur Googlen brauchen, gleich erster Treffer erklärt die lateinische Herkunft: pro= Für, cras=morgen. Also für Morgen aufheben, verschieben. Gemeint ist mit dem Wort eigentlich das krankhafte Aufschieben von Dingen auf den Nimmerleinstag.PR-Blogs dürfen auch mal zum recherchieren einladen, man muss ja nicht alles wissen, aber wissen wo es steht, das kann man auch von einem Grünen-Anhänger verlangen. PR brauchen die Greenies eh nicht, die machen das mit ihrem Politdilenttatismus (a.D.: Laisenspielerpolitiker) schon selbst genug.

  3. Alleine schon das Wort „Prokrastination“ mit „Anglizismen“ in Verbindung zu bringen, sagt doch schon alles aus, oder?

  4. Zum Kommentar von Herrn Backhausen fällt mir nur ein anglizistisches Akronym ein: LOL!